DRK Witten Blog

Aktuelles rund um den DRK-Kreisverband Witten

Annener Nachbarschaftstreff Cafè Schelle lädt zum Flohmarkt ein!

Am 05.05.15 von Christian Schuh (Soziale Arbeit)

Käufer und Verkäufer feilschen und klönen beim 2. Nachbarschaftsflohmarkt rund ums Café Schelle am 09. Mai 2015von 11:00 bis 16:00 Uhr.

NachbarschaftsflohmarktDer Nachbarschaftstreff Cafe Schelle veranstaltet am 09. Mai 2015 zwischen 11:oo und 16:oo Uhr die zweite Auflage des erfolgreichen „Nachbarschaftsflohmarkts“, der im vergangenen Jahr so erfolgreich Premiere gefeiert hatte.

„Mitmachen kann jeder, auch als Verkäufer oder Standbetreiber, vollkommen ohne Standgebühr. Mur eine kurze telefonische Voranmeldung ist erforderlich. Neben Kaufen und Verkaufen geht es bei uns wie in all unseren Veranstaltungen im Nachbarschaftstreff Café Schelle vor allem um Begegnung und Austausch im Quartier und gerne auch darüber hinaus.“, erzählt Marion Scholten, die Leitern des Nachbarschaftstreffs Cafe Schelle.

Der große „Nachbarschaftsflohmarkt“ findet bereits zum zweiten Mal statt, und zwar

am: Samstag den 09.05.2015 von 11:00 bis 16:00 Uhr
wo: Cafe Schelle, Schellingstr. 6/8, 58453 Witten
Anmeldung und Informationen: 02302 / 20 321 70

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns am kommenden Samstag in der Schellingstraße besuchen kommen oder wenn Sie vielleicht sogar als Verkäuferin oder Verkäufer mitmachen. Marion Scholten steht vor und während der Veranstaltung jederzeit für Rückfragen zur Verfügung.

Das Projekt Nachbarschaftstreff „Cafe Schelle“ in der Schellingstr. 6/8 wurde in Zusammenarbeit mit der Siedlungsgesellschaft Witten mbH, der Wohnungsbaugenossenschaft Witten Ost eG, dem Deutschen Roten Kreuz Witten sowie dem Projekt Soziale Stadt Annen – Annen gestalten der Stadt Witten 2011 ins Leben gerufen. In den neu gestalteten Räumen ist ein Treffpunkt für die Bewohner des Quartiers entstanden, in dem verschiedene Aktionen für alle Bevölkerungsgruppen des Quartiers angeboten und durchgeführt werden.

schellelogos1

Diesen Artikel herunterladen und später lesen:
Schlagworte für diesen Artikel: