DRK Witten Blog

Aktuelles rund um den DRK-Kreisverband Witten

Was mache ich eigentlich nach der Schule?

Am 10.11.10 von Jens Struppek (Allgemein)

…fragen sich viele Schüler, deren Schulzeit sich dem Ende nähert. Das Ruhrgymnasium Witten will seinen Schülern und den Schülern des Schillergymnasiums dabei behilflich sein eine Antwort auf diese Frage zu finden. Einmal im Jahr veranstaltet es den sogenannten Berufspräsenztag. Hier werden verschiedenen Berufe, Studienmöglichkeiten und sonstige Aktivitäten nach der Schule vorgestellt. Hier hat auch das Wittener Rote Kreuz einiges zu bieten. Deshalb haben wir uns auch sehr gerne daran beteiligt. Für der Jahrgangsstufen 10-12 ist diese Versanstaltung verpflichtend, für die Jahrgangsstufen 9 und 13 freiwillig.

Zwischen 9 und 12 Uhr gab es insgesamt drei Vorträgen, in denen Benedikt Kurz zusammen mit Christoph Schmidt Interessierten die Aufgaben und die Arbeit des Roten Kreuzes vorstellte. Gleichzeitig konnten sich die Schüler den neuen Krankenwagen-Bund und den Gerätewagen-San auf dem Schulhof ansehen. Hierzu standen die Caroline Wattenberg, Jannis Limhoff und Arne von Holdt für fragen zur Verfügung.

„Insgesamt bin ich ganz zufrieden mit der Resonanz.“, resümiert Benedikt Kurz den Tag. „Es gab zwar besser besuchte Vorträge, aber auch jede Menge mit weniger Besuchern.“

Diesen Artikel herunterladen und später lesen:
Schlagworte für diesen Artikel: , , , , , , , ,