DRK Witten Blog

Aktuelles rund um den DRK-Kreisverband Witten

Nachwuchsförderung in der Sozialarbeit

Am 04.04.19 von Jens Struppek (Soziale Arbeit)

3 Praktikantengenerationen vereint v.l. Florian Schirrmann, Maximilian Zielinski, Maren Windemuth, Melina Stratmann, Désirée Nagel

Seit 2017 engagiert sich das DRK Witten intensiv in der Nachwuchsförderung im Bereich der Sozialen Arbeit. Federführend hierbei ist Sozialpädagogin und Praktikumsanleiterin Maren Windemuth.

„Als Wohlfahrtsverband sehe ich uns in der Pflicht, angehende Sozialarbeiter und -pädagogen praxisnah auszubilden. Studenten haben ein Anrecht auf bestmögliche Voraussetzungen, wenn es am Ende darum geht, im Berufsleben Fuß zu fassen.“  Unterstützt wird Frau Windemuth von ihrer Kollegin Désirée Nagel, die ihr bei der Praktikantenbetreuung unter die Arme greift: „Wir bilden mit den Praxissemester-Studenten eine hervorragende Symbiose. Bei uns kann die berufliche Realität unter geschützten Bedingungen geübt werden und wir profitieren von frischen Ideen und dem jugendlichen Elan.“

Die Praktikanten erhalten während ihrer Zeit im Wittener Roten Kreuz die Chance unterschiedliche Abteilungen kennenzulernen. Vorrangig eingesetzt werden die sie im Bereich der Migrationsberatung und Inklusionsassistenz. Die Studenten bringen eigene Projektideen mit ein und dürfen diese eigenverantwortlich umsetzen.

Pionierin Melina Stratmann übernahm beispielsweise die detaillierte Ausgestaltung des Fortbildungssektors in der Inklusionsassistenz und ist dort heute noch fest eingebunden. Maximilian Zielinski verwirklichte sich in der engen Mitarbeiterbetreuung und Florian Schirrman realisiert derzeit eine umfangreiche Informationsplattform zur Optimierung der Arbeitsabläufe.

Ansprechpartnerin für Praktikumsinteressenten ist:

Frau Maren Windemuth
Telefon: 02302-7890194
maren.windemuth@drk-witten.de 

Diesen Artikel herunterladen und später lesen:
Schlagworte für diesen Artikel: