DRK Witten Blog

Aktuelles rund um den DRK-Kreisverband Witten

Sanitätsdienst „Kemnader See in Flammen“

Am 05.06.17 von Jens Struppek (Sanitätsdienst)

Die Traditionsveranstaltung „Kemnader See in Flammen“ ist inzwischen über die Stadtgrenzen von Bochum und Witten hinaus bekannt und hat sich als Zuschauermagnet für das Pfingstwochenende etabliert. Ebenfalls Tradition ist es inzwischen auch, dass das Wittener Rote Kreuz die sanitätsdienstliche Absicherung der Veranstaltung übernimmt und sich um Gesundheit der Besucher kümmert.

Trotz des anfangs nicht perfekten Wetters war das Fest im Laufe des Wochenendes gut besucht. Wie auch in den vergangenen Jahren fand dabei auch der Eine oder Andere Besucher den Weg zum Behandlungsplatz des Roten Kreuzes oder zu einem der auf dem ganzen Festgelände zu findenden Teams. Die meisten konnten nach kurzer Behandlung wieder zurück auf das Fest oder nach Hause. Für einige endete die Feier jedoch leider im Krankenhaus. „Alles in allem war das Einsatzaufkommen allerdings im Rahmen des erwarteten.“, erläutert Rotkreuz-Einsatzleiter Stefan Ebner. „Wir waren mit mehreren Rettungs- und Krankenwagen einem stationären Behandlungsplatz und insgesamt bis zu 50 Einsatzkräften vor Ort. Unter Ihnen neben den Sanitätern auch erfahrenes Rettungsdienstpersonal und mehrere Ärzte.“

Neben den Wittener Einsatzkräften waren auch wieder einige Kräfte anderer Rotkreuzortsvereine im Einsatz – zum Beispiel aus Marl, Olfen, Olpe, Herne und von der Einsatzstaffel des Landesverbandes. Wir möchten uns an dieser Stelle auch beim Arbeiter-Samariterbund, der Johanniter Unfallhilfe, der DLRG und der Polizei für die hervorragende Zusammenarbeit bedanken.

(Fotos: René Deuster und Sabrina Wende)

Diesen Artikel herunterladen und später lesen:
Schlagworte für diesen Artikel: , , ,